Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Warum spenden?

Die Kosten für den Hospizaufenthalt werden zu 95 Prozent von den Kranken- und Pflegekassen getragen, mit denen ein Bedarfssatz verhandelt ist. Wir selbst haben als Einrichtung täglich 5 Prozent von diesem Bedarfssatz für jeden Hospizgast aufzubringen. Deshalb sind wir dauerhaft auf hilfreiche Unterstützung angewiesen. Um die laufenden Kosten decken zu können, benötigen wir einen jährlichen Betrag von 100.000 € an Spendengeldern.

Für Ihre geleistete Sach- oder Geldspende erhalten Sie von uns eine Spendenquittung, die Sie beim Finanzamt vorlegen können. Geben Sie dafür bitte Ihre Adresse an.

Frau Jutta Nickel ist hauptamtlich verantwortlich für die notwendigen Spendengelder und die damit verbundene Öffentlichkeitsarbeit. Sie kann unter der Mobil-Telefonnummer 0172-5636361 erreicht werden. Spender oder Sponsoren einzelner Projekte können sich jederzeit und gerne mit Frau Nickel in Verbindung setzen.

Engagierte Förderer gesucht - Geldspenden

Die Arbeit des Hospiz Hann. Münden schafft für unheilbar erkrankte Menschen und deren Angehörige eine  wichtige Entlastung. Unabhängig von gesellschaftlicher Stellung, Weltanschauung, Religion und Nationalität der Betroffenen soll hier eine umfassende Versorgung für alle ermöglicht werden. 

Im Hospiz wird Raum für alle gewünschten und notwendigen Bedürfnisse des Lebens sein: Entlastung,  Linderung von Beschwerden, Zufriedenheit, Geborgenheit, Begegnung, Trauer, Sicherheit, Wärme, Leben und Lachen, Hoffnungen und Erinnerungen. Gern möchten wir den Menschen und ihren Angehörigen den Aufenthalt im Hospiz so angenehm wie möglich gestalten und ihnen ein „mehr“ an Leistung bieten, als das, was Kranken- und Pflegekassen gesetzlich tragen.

Lebensort fördern, Atmosphäre schaffen und viele weitere gute Möglichkeiten stehen privaten und  gewerblichen Förderern offen, mit ihrer Spende die Arbeit des Hospizes zu unterstützen und zu  begleiten. Tragen Sie mit Ihrer Geldspende dazu bei, dieses „mehr“ an Ausgestaltung, Leistung und  Angeboten zu ermöglichen. Dazu gehören Dinge der Hospizausstattung, Möbel für den Garten, eine  wunderbare grüne und blühende Gartenlandschaft und viele andere Dinge, die den Aufenthalt der Betroffenen im Hospiz noch angenehmer machen und helfen, ein Gefühl von räumlicher Geborgenheit zu schaffen.  

Sie wollen uns mit einer allgemeinen finanziellen Spende unterstützen, ohne einen direkten Bezug zu Mobiliar oder speziellen Leistungen zu benennen? Kein Problem. Wir sichern unseren Förderern zu, dass alle Spenden stets zweckgebunden und im vollen Umfang verwendet werden.

 

Spendenkonto

Sparkasse Münden

IBAN DE37 2605 1450 0165 0233 83

BIC NOLADE21HMU

Projekte

Es grünt und blüht

Garten Gartenhaus  Gemeinschaftsterrasse Gartenmöbel

Der Aufenthalt im Hospizgarten  ist für unsere Gäste eine willkommene und wichtige Möglichkeit, die Jahreszeiten intensiv zu erleben.  An diesem bedeutsamen Ort, der zur Ruhe und Entspannung und zum Verweilen in der Natur einlädt, können die Hospizgäste auch im Bett oder Pflegestuhl allein oder in Gesellschaft anderer Gäste, der Familie oder Ehrenamtlicher am Alltagsleben im Hospiz teilnehmen. 

Dennoch  befinden sie sich in sicherer Nähe, wenn sie Hilfe benötigten.

Der Duft der Blumen, Wind, Licht und  frische Luft  können bewusst wahrgenommen werden.  Der Gang über die Wege, entlang der Pflanzen und  Bäume, soll auch Angehörigen dabei helfen,  Abstand zu gewinnen und Ruhe zu finden.

Barrierefreie Wege, gestaltete Terrassen,  grüne und blühende Gartenbeete, ein kleiner Gartenteich  sowie  schöne Gartenmöbel  sollen die Gäste dazu einladen, auch die Außenanlagen als ihren Ort und Teil des Hospizes bewusst zu empfinden und zu nutzen.

Helfen Sie mit, diesen Ort zu gestalten. Ob Spenden für das Gartenhaus, Gartenmöbel oder das jahreszeitliche Grün, das durch fleißige Hände gestaltet wird – wir freuen uns über Ihre Unterstützung. Vielen Dank!

Musiktherapie für das Hospiz Hann. Münden

Wenn Worte fehlen oder versagen um Wichtiges zum Ausdruck zu bringen, um in Begegnung und Beziehung zu treten, Gefühle auszudrücken oder um einfach für einen Moment die Beschwerden zu vergessen, kann die Musiktherapie dabei helfen, dies zu ermöglichen.  

Gerne möchten wir unseren Hospiz- Gästen diese hilfreiche Möglichkeit anbieten.

Musiktherapie wird nicht finanziert und ist ausschließlich durch Spenden zu tragen. Spenden Sie dafür einen Betrag Ihrer Wahl.

Ihr Vorbild für andere

Wir freuen uns, die Förderer – Ihr Einverständnis vorausgesetzt – im Hospiz namentlich, ohne Listung des Spendenbetrages, zu benennen, um vielleicht für andere, die heute noch zögern, ein Vorbild für soziales Engagement zu sein.